Eigenkapital

A B C D E F G H I K L M N O P R S T

Eigenkapital

Als Eigenkapital bezeichnet man die finanziellen Mittel, welche ein Kreditnehmer bei der Finanzierung einer Immobilie mit einbringt. Dabei kann es sich entweder um Bargeld oder auch um Guthaben aus einem Bausparvertrag oder einem anderen Kapitalanlageprodukt handeln. Auch finanzielle Mittel, die aus dem Verkauf von Wertpapieren oder der Auflösung von anderen Kapitalanlagen resultieren, können als Eigenkapital eingesetzt werden. Grundsätzlich gilt: Je höher der Anteil an Eigenkapital, desto besser. Experten empfehlen, dass bei Inanspruchnahme eines Baudarlehens mindestens 25% der Gesamt-Bausumme als Eigenkapital vorhanden sein sollten.

Kostenloses und unverbindliches Angebot für Baufinanzierung anfordern

Wenn Sie sich bei der Planung Ihrer Baufinanzierung von Experten unterstützen lassen wollen, bieten wir Ihnen nachfolgend die Möglichkeit, sich ein kostenloses und unverbindliches Angebot ausarbeiten zu lassen:


Interhyp Zinsrechner