Rückgewähr der Grundschuld

A B C D E F G H I K L M N O P R S T

Rückgewähr der Grundschuld

Bei vielen Immobilienkrediten wird als Absicherung eine Grundschuld ins Grundbuch der jeweiligen Immobilie eingetragen. Diese bleibt so lange bestehen, bis das Darlehen komplett zurückgezahlt ist. Ist dieser Zeitpunkt erreicht, kann der Eigentümer der Immobilie die Rückgewähr der Grundschuld beantragen. Dabei wird die eingetragene Grundschuld im Grundbuch der Immobilie entweder komplett gelöscht oder aber an einen anderen Gläubiger abgetreten.

Weiterhin ist es möglich, dass der Gläubiger auf eine Geltendmachung der Grundschuld verzichtet, dieser Fall kommt allerdings nur recht selten zum Einsatz. In den meisten Fällen wird die Grundschuld nach Rückzahlung des Darlehens einfach aus dem Grundbuch der Immobilie gelöscht.

Kostenloses und unverbindliches Angebot für Baufinanzierung anfordern

Wenn Sie sich bei der Planung Ihrer Baufinanzierung von Experten unterstützen lassen wollen, bieten wir Ihnen nachfolgend die Möglichkeit, sich ein kostenloses und unverbindliches Angebot ausarbeiten zu lassen:


Interhyp Zinsrechner