Sicherheiten

A B C D E F G H I K L M N O P R S T

Sicherheiten

Jeder, der ein Darlehen vergibt, möchte dafür entsprechende Sicherheiten vom Kreditnehmer geboten bekommen. Je höherwertiger diese Sicherheiten ausfallen, desto geringer wird die Gefahr für den Kreditgeber, im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des Schuldners das gesamte Kapital oder einen Teil davon zu verlieren.

Da es bei einer Baufinanzierung in der Regel um eine sehr große Kreditsumme geht, sind hierfür unbedingt entsprechende Sicherheiten erforderlich. Allerdings können diese Sicherheiten ganz unterschiedlich ausfallen.

Ein Klassiker bei der Baufinanzierung ist der Eintrag einer Hypothek oder Grundschuld ins Grundbuch der Immobilie. In diesem Fall dient also quasi die Immobilie selbst als Sicherheit für das Darlehen, welches zu ihrem Kauf verwendet wird.

Aber auch andere Immobilien können als Sicherheit herangezogen werden, ebenso Wertpapiere, Edelmetalle oder auch Sparguthaben.

Eine besondere Form der Sicherheit ist die Bürgschaft. Hierbei steht eine dritte Partei für die ordnungsgemäße Rückzahlung des Darlehens gerade, was bedeutet, dass der Kreditgeber bei einer Zahlungsunfähigkeit des Schuldners die noch offene Kreditsumme vom Bürgen erstattet bekommen muss.


Interhyp Zinsrechner