Bausparrechner

Was lässt sich mit einem Bausparrechner errechnen?

Sie planen, in Zukunft ein Haus zu bauen oder zu kaufen? Dann hätten Sie sicher gerne gewusst, wie viel Geld Sie dafür ansparen müssen. Das ist gar nicht so leicht zu kalkulieren. Schließlich müssen Bausparvertrag, vermögenswirksame Leistungen, Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage mit einberechnet werden.

Kommen alle diese Bausteine überhaupt für Sie in Betracht oder überschreiten Sie bereits bestimmte Einkommensgrenzen? Dann kommen Sie vielleicht gar nicht in den Genuss der Wohnungsbauprämie. Wie lässt sich das herausfinden? Am besten geht das mit unserem Bausparrechner:

Bausparrechner

%

Jahre

Jahre

*

Kostenloses Angebot zum Bausparen anfordern

Sie interessieren Sich für Bausparen als Baustein der Immobilienfinanzierung? Dann können Sie hier ein kostenloses und unverbindliches Bausparangebot anfordern. Wir empfehlen Ihnen dazu den Branchen-Primus Schwäbisch Hall. Deren Bausparvertrag wurde mehrfach ausgezeichnet. Er bekam den Titel als Testsieger bei Euro am Sonntag (36/2013),  beim Deutschen Institut für Service-Qualität (2011) und bei Die Welt (04/2012).

 

 

Unser Bausparrechner berechnet den optimalen Betrag, den Sie sparen müssen, und kalkuliert die Bausparsumme, die Sie benötigen, um Ihren Traum vom eigenen Haus Wirklichkeit werden zu lassen. Er sagt Ihnen auch, ob Sie staatliche Zulagen nutzen können. Berücksichtigt wird bei der Berechnung Ihre ganz persönliche Lebenssituation.

Sie geben vor, welches Ziel Sie verfolgen. Interessiert es Sie beispielsweise, ob es sich tatsächlich lohnt, monatlich 10 Euro mehr zurückzulegen? Möchten Sie wissen, ob sich ein Angebot mit einer etwas höheren Guthabenverzinsung tatsächlich auf die endgültige Bausparsumme positiv auswirkt? Oder ob ein Bausparangebot besser ist als das andere?

Wie hilft unser Bausparrechner bei einem Vergleich von Bausparangeboten?

Hervorragend eignet sich unser Bausparrechner dazu, verschiedene Bausparangebote miteinander zu vergleichen. Am konkreten Beispiel zeigen wir Ihnen im Anschluss, wie das geht. Zuerst aber möchten wir Ihnen die Bedienung des Bausparrechners Schritt für Schritt erklären.

So funktioniert unser Bausparrechner

Unser Bausparrechner zieht für die Kalkulation sechs unterschiedliche Parameter heran. An erster Stelle steht die monatliche Rate, die Sie sparen möchten. Hinzu kommen die vermögenswirksamen Leistungen Ihres Arbeitgebers und die Höhe der Verzinsung des Guthabens. Wichtig für die Berechnung sind auch die gewünschte Laufzeit, Ihr Familienstand und Ihr Einkommen.


Entwicklung der Hypothekenzinsen immer im Blick, ein Service von Interhyp.

Und so funktioniert die Berechnung mit unserem Bausparrechner im Detail:

Im ersten Feld “Eigene monatliche Rate” geben Sie den Betrag ein, den Sie monatlich für Ihr zukünftiges Haus ansparen möchten. Nehmen Sie einen Betrag, den Sie tatsächlich jeden Monat zurücklegen können. Tipp: Verplanen Sie nicht Ihren letzten Euro. Für außergewöhnliche Ereignisse wie beispielsweise eine Autoreparatur oder die Nebenkostenabrechnung sollten Sie immer noch Rücklagen haben.

Feld Zwei listet die Zulagen auf, die Ihr Arbeitgeber als vermögenswirksame Leistungen beiträgt. Im Feld “VL Arbeitgeber” geben Sie bitte den monatlichen Betrag ein.

In welcher Höhe wird Ihr Guthaben verzinst? Tragen Sie den Prozentsatz bitte in das dritte Feld “Guthabenverzinsung” ein.

Nun wählen Sie noch die gewünschte Laufzeit. Zeiträume von 1 bis 30 Jahren stehen in Feld “Laufzeit (in Jahren)” zur Auswahl. Wenn Sie früh mit dem Sparen beginnen, können Sie mit einer längeren Laufzeit planen. Das erhöht die Bausparsumme oder senkt den Betrag, den Sie monatlich dafür zurücklegen müssen. Wer in absehbarer Zeit bauen oder kaufen möchte, muss in einem kürzeren Zeitraum mehr ansparen.

Entscheidend für die Berechnung ist auch Ihr “Familienstand”. Im gleichnamigen Feld geben Sie bitte an, ob Sie ledig oder verheiratet sind. Das wirkt sich auf die staatlichen Zulagen aus.

Zu guter Letzt tragen Sie bitte noch Ihr Einkommen ein. Sie müssen dazu keine genauen Angaben machen. Für die Förderwürdigkeit zählt allein, ob Sie als Lediger weniger als 25.000 Euro, als Verheirateter unter 51.200 Euro pro Jahr verdienen, oder ob Ihr Gehalt darüber liegt.

Nun starten Sie Ihre Berechnung durch einen Klick auf das Feld “Persönliche Berechnung starten”. Sie wollen Angaben ändern oder korrigieren? Dann können Sie die Felder direkt überschreiben. Mit der Taste “Zurücksetzen” löschen Sie die Berechnung.

Berechnungsbeispiel

Nehmen wir ein Beispiel. Wir geben in Feld 1 ein, dass wir 100 Euro im Monat sparen wollen. Geben Sie also bitte “100″ ein. Als vermögenswirksame Leistungen setzen wir den Wert “25″ ein. Die Guthabenverzinsung soll 1,5% betragen, die Laufzeit 10 Jahre. Nehmen wir dazu an, unser Einkommen liegt als Lediger unter 25.000 Euro. Wenn wir nun auf “Persönliche Berechnung starten” klicken, öffnet sich unterhalb der Eingabefelder eine Tabelle.

Nehmen Sie sich Zeit und schauen Sie sie in Ruhe an. Sehen Sie, wie rasch Ihr Guthaben wächst? In nur 10 Jahren haben Sie einen Betrag von 16.777,15 Euro angespart.

Kontrollieren Sie zur Sicherheit noch einmal die einzelnen Werte im Kopf der Tabelle. Die Laufzeit beträgt 10 Jahre. Sie sparen monatlich 100 Euro. Ihr Sparbetrag beträgt über 10 Jahre also in der Summe 12.000 Euro. Hinzu kommen die vermögenswirksamen Leistungen des Arbeitgebers in Höhe von 3.000 Euro. An Zinsen fallen insgesamt 1.326,55 Euro an. Als staatliche Förderung bekommen Sie darüber hinaus eine Wohnungsbauprämie von 450,60 Euro. In der Summe sind das 16.777,15 Euro. Die Rendite beträgt 11,85%.

Nehmen wir nun an, ein anderes Bausparangebot bietet Ihnen anstatt von 1,5% Verzinsung 1,8%. Lohnt es sich, wegen ein paar Zehntelprozent das andere Angebot zu wählen? Rechnen wir es durch. Klicken Sie auf “Zurücksetzen” und löschen Sie die erste Kalkulation. Ändern Sie nun im Feld “Guthabenverzinsung” den Wert und geben Sie “1,8″ ein. Lassen Sie alle anderen Werte unverändert. Die Laufzeit soll weiterhin 10 Jahre betragen, Ihr Sparbetrag 100 Euro, die VL Arbeitgeber 25 Euro. Wenn wir nun eine erneute Berechnung durchführen, sehen wir auf einen Blick, dass die Gesamtsumme nach 10 Jahren um fast 300 Euro höher liegt. Sie beträgt nun 17.057,05 Euro.

Ändern Sie weitere Angaben und testen Sie, wie sich das auf Ihre Bausparsumme auswirkt.

Kostenloses und unverbindliches Angebot für Baufinanzierung anfordern

Wenn Sie sich bei der Planung Ihrer Baufinanzierung von Experten unterstützen lassen wollen, bieten wir Ihnen nachfolgend die Möglichkeit, sich ein kostenloses und unverbindliches Angebot ausarbeiten zu lassen: