Altkredite kündigen und günstigere Anschlussfinanzierung nutzen

Dienstag den 19.02.2013

Baukredite sind auch im Februar 2013 noch günstiger, so mancher Kreditnehmer verschenkt jedoch immer noch Geld. Altkredite, die inzwischen länger als zehn Jahre unter der früheren Zinsbindung laufen, bedeuten inzwischen verschenktes Geld. Für Bauherren kann es deshalb durchaus ratsam sein, den bisherigen Baukredit zu kündigen und eine günstigere Anschlussfinanzierung zu nutzen.
Gerade Baukredite, die vor zehn Jahren zu einem deutlich höheren Zinssatz abgeschlossen wurden, als es sie jetzt Baufinanzierungen gibt, sollten schon aus dem reinen Sparwillen durch günstigere Anschlussfinanzierung abgelöst und damit auf Baudarlehen mit deutlich niedrigeren Zinsen umgeschuldet werden.

Wer hingegen seine Baufinanzierung einfach weiterlaufen lässt, beispielsweise wenn eine Zinsbindung von 15 oder 20 Jahren besteht, der zahlt Jahr für eine Jahr eine Menge an Geld für Bauzinsen, die gar nicht mehr so hoch sein müssten. Ebenfalls lohnenswert kann es sein, beim Auslaufen der Zinsbindung in 2013 oder 2014., sich bereits jetzt nach einer Anschlussfinanzierung bei einer anderen Bank umzusehen und ein Forward-Darlehen abzuschließen.

Damit ist eine Sicherung der niedrigen Zinsen für Baufinanzierung bereits jetzt möglich, ein kleiner, an die Bank zu zahlender Aufschlag für das Vorab-Darlehen rechnet sich schnell angesichts aller Voraussicht nach bald wieder steigender Bauzinsen. Und auch das Vorab-Kündigen eines Baukredits kann sich lohnen. Dies ist möglich, wenn die Baufinanzierung länger als zehn Jahre läuft, ein günstiges Baudarlehen ist dann oft eine finanzielle Erleichterung für die Bauherren, die dann entweder die monatliche Rate senken könnte oder sie aber früher mit dem Abzahlen ihres Eigenheims fertig sind. Umschulden kann sich damit richtig lohnen, wenn eine günstige Finanzierung als Anschlusskredit gefunden wird. Der Wechsel der Bank sollte bei einer günstigeren Baufinanzierung deshalb nicht gescheut werden, aus Angst davor, bei der Hausbank dann nicht mehr so gut wie bisher dazustehen. Dieser Gedanke muss teuer bezahlt werden, und die Zeiten, in denen es ein persönliches Verhältnis zwischen Bankberater und Bankkunde gab, gehören inzwischen fast immer der Vergangenheit an.

Die Phase der niedrigen Bauzinsen zu nutzen, ist deshalb nicht nur für die finanziell lohnenswert, die derzeit eine Direktfinanzierung oder ein Forward-Darlehen abschließen oder deren Anschlussfinanzierung jetzt ausläuft. Jeder, der eine Baufinanzierung mit einer Zinsbindung von über zehn Jahren hat, die noch mehrere Jahre läuft, sollte sich jetzt Gedanken über das Kündigen der bisherigen Finanzierung und den Abschluss eines neuen Baukredits zu machen. Dabei ist jedoch eines wichtig: die Anschlussfinanzierung an den zu kündigenden Baukredit sollte stehen und nicht erst nach der Kündigung gesucht werden. Sonst kann es, im schlimmsten Fall bzw. wegen der in diesem Jahr verschärften Kreditrichtlinien, möglich, dass keine neue Baufinanzierung gefunden wird und dann der bisherige Baukredit plötzlich auf einen Schlag getilgt werden muss.


Interhyp Zinsrechner