Baufinanzierungen in der Gruppe preiswerter?

Samstag den 18.09.2010

Es ist inzwischen kein wirklicher Geheimnis mehr, dass die Zeiten für Verbraucher mit Immobilienwunsch ausgesprochen günstig sind. Die Konditionen im Bereich der Baudarlehen sind erfreulich und wirken sich bei geschickter Auswahl der Produkte für die Baufinanzierung positiv auf die Gesamtkosten sowie vor allem die Laufzeiten aus. Kurze Laufzeiten erweisen sich wiederum vor allem deshalb als vorteilhaft, weil sich die Kreditnehmer im besten aller denkbaren Fälle keine Gedanken über die Anschlussfinanzierungen zur Baufinanzierung machen müssen. Denn wer weiß schon, in welcher Weise sich die Zinssätze in den kommenden zehn bis 20 Jahren auf dem deutschen Markt verändern werden?

Doch neben den bisher ungeahnt niedrigen Leitzinsen, die so manche Baufinanzierung überhaupt erst möglich machen in den vergangenen Monaten, beobachten Experten mit großem Interesse noch andere Entwicklungen, die es in dieser Form so nicht gegeben hatte bei den Bauvorhaben. So nutzen viele Verbraucher verstärkt noch einen anderen Weg, um die Kosten für den Neubau so gering wie möglich zu halten. Statt sich wie Generationen von zukünftigen Hausbesitzern ganz allein um bezahlbares Bauland zu kümmern, erkennen immer mehr Bauherren von morgen die Chancen, die das Engagement in einer Gruppe auch beim Bauen bieten kann. Baugemeinschaften – so die Meinung vieler Branchenkenner können Verbrauchern dabei helfen, die Kosten für das Bauvorhaben weiter zu senken. Vorrangig sind Entwicklungen dieser Art in städtischen Regionen zu erkennen. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass Häuser und Eigentumswohnungen heute vielfach als wesentlich familienfreundlicher eingestuft werden, nachdem über Jahre hinweg viele Familien lieber nach außerhalb zogen, um dem turbulenten Leben in den Metropolen zu entkommen.

Bessere Konditionen fürs Bauland

Dass die Bauplanung in einer Gemeinschaft meist auch größeren Aufwand nach sich zieht, nehmen viele Häuslebauer in spe gerne in Kauf, wenn sie im Gegenzug weniger für ihren Traum vom Eigenheim bezahlen müssen. Denn die Verbraucher haben erkannt, dass schon ein um einige tausend Euro geringerer Kapitalbedarf die Konditionen der Baufinanzierung zusätzlich positiv beeinflussen kann. Gut auswirken kann sich das gemeinschaftliche Planen eines Neubaus auch in zeitlicher Hinsicht. Nicht zuletzt bei der Suche nach geeignetem Bauland. In diesem Punkt stehen viele Kommunen den so genannten Baugemeinschaften mit Rat und Tat zur Seite. Nicht aus reiner Uneigennützigkeit wird den Bürgern vielerorts geholfen. Die wirtschaftliche und planungsbezogene Unterstützung soll dabei helfen, dass die Bürger wieder stärker in die Städte ziehen. Viele Kommunen beklagen seit einiger Zeit einen zunehmenden Wegzug ihrer Einwohner. Diesem Trend wollen die Kommunen entgegenwirken, indem sie Anreize schaffen, von der in einem Baugruppenmodell organisierten Bürger in erheblichem Maße profitieren können. Vor allem natürlich auf finanzieller Ebene.

Zum Beispiel wird in vielen Regionen dieser Tage mit besonders günstigen Konditionen für den Baulanderwerb um die Gunst der potentiellen Einwohner geworben. Diese Preisnachlässe können manchen Verbraucher bei der Planung der Baufinanzierung zum Umdenken bewegen. Mancher Verbraucher wird so zum Pendler ins Büro in der Großstadt, weil günstige Grundstückspreise die Baufinanzierung noch deutlich günstiger werden lassen und auf diesem Wege die Schuldenfreiheit wesentlich früher ermöglichen. Die Konzepte gehen im Idealfall somit sowohl für die Kreditnehmer als auch die Kommunen auf.


Interhyp Zinsrechner