Bauzinsen weiter auf niedrigem Niveau!

Dienstag den 17.12.2013

Auch wenn die Zeichen in eine andere Richtung gingen und es sehr danach aussah, als würden die Zinsen für Baufinanzierungen steigen, bleiben die Bauzinsen weiter auf niedrigem Niveau. Dies hat auch einen einfachen Grund: die Anleihezinsen sind weiter im Sinkflug begriffen und ziehen damit auch die Zinsen für Baukredite weiter mit nach unten – was natürlich für Hausbauer und Kreditnehmer eine feine Angelegenheit ist.

So sind beispielsweise laut der Finanzexperten der ING-DiBa Baudarlehen mit einer Zinsbindung von zehn Jahren und einem Kreditbetrag von über 100.000 Euro bei zahlreichen Banken sogar unter 3,00 Prozent p.a. Effektivzins zu haben. Die Zinskonditionen sind damit auf einem sehr guten Niveau, was sich glücklicherweise deckt mit dem Wunsch vieler Verbraucher, auf eine eigene Immobilie zu setzen für die Altersvorsorge.

Wichtig ist jedoch nicht nur der Zinssatz, der für den Baukredit bezahlt werden muss, sondern auch die Höhe der Tilgungsrate. Je höher diese angesetzt wird, desto geringer ist letztlich auch die Darlehenssumme, mit der dann in die Anschlussfinanzierung gegangen werden muss. Und da derzeit noch nicht absehbar ist, wie hoch die Bauzinsen und Zinsen für Immobilienkredite dann sein werden, ist es hier durchaus empfehlenswert, nicht zu tief zu stapeln in Sachen Tilgung.

Aber, und dies ist ein wichtiges Aber: die Raten für die Rückzahlung der Baufinanzierung sollten nicht zu hoch gewählt werden. Sonst wird aus der Freude am eigenen Heim schnell ein großer Kater, weil man die Darlehensraten nicht mehr stemmen kann – und dann im schlimmsten Falle sogar sein Eigenheim wieder verliert. Es ist deshalb wichtig, vor lauter Freude über die niedrigen Bauzinsen nicht den eigenen Realismus hinsichtlich der eigenen finanziellen Möglichkeiten zu verlieren. Wer sich sinnlos überschuldet, beispielsweise durch zu wenig bis gar kein Eigenkapital bei der Baufinanzierung, der kommt möglicherweise schneller als befürchtet in finanzielle Bedrängnis – spätestens aber nach Ablauf der Zinsbindung, wenn die Zinsen für Baukredite aller Voraussicht nach wieder gestiegen sind. Beste Beispiele sind hierfür die Immobilienkrisen in den USA und in Spanien, in denen viele Immobilienbesitzer nach einem starken Anstieg der Kreditzinsen nicht mehr in der Lage waren, ihre Immobilienkredite zurückzuzahlen und dann zu hunderttausenden ihr Heim und damit ihr Obdach verloren.
Zum Baufinanzierungsvergleich


Interhyp Zinsrechner